Gitarre selbst lernen

Gitarre selbst lernen kann man als Gitarre-Anfänger mit verschiedenen Möglichkeiten. Bevor man anfängt sollte man sich allerdings erstmal eine Gitarre kaufen. Hierbei empfiehlt es sich gleich ein Gitarren-Set für Anfänger zu kaufen, bei dem schon alles enthalten ist, was man zum Gitarre spielen braucht.
Gitarre selbst lernen für Anfänger
Der klassische Weg um als Anfänger Gitarre spielen zu lernen ist Gitarren-Unterricht bei einem Gitarrenlehrer. Dazu gibt es Musikschulen in jeder halbwegs großen Stadt, in denen man regelmäßig Gitarre spielen lernen kann.

Gitarre selbst lernen

Wer kein Geld für einen Gitarrenlehrer ausgeben will, aber unbedingt Gitarre lernen will, der kann es sich selbst beibringen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der klassische Weg um Gitarre selbst lernen zu können sind Gitarrenbücher. Darin wird Schritt für Schritt von Anfang an erklärt, wie das Gitarre spielen geht. Mit Übungen lernt man zunächst einfache Gitarrenakkorde, die man dann zu einfachen Liedern kombinieren kann und mit der Zeit immer besser Gitarre spielen kann.

Youtube Gitarre lernen

In Zeiten von schnellem Internet, in denen man für alles mögliche Videos und Tutorials auf Youtube anschauen kann, kann man auch auf Youtube Gitarre lernen. Es gibt zahlreiche Videos, in denen talentierte Gitarrenspieler oder Gitarrenlehrer ihr Wissen kostenlos an die Zuschauer weitergeben. Auch, wenn man Gitarren-Unterricht besucht und sich selbst das Gitarre spielen beibringen will, ist es auf jeden Fall hilfreich, den ein oder anderen Profi-Tipp von Experten zu bekommen. Um über Youtube Gitarre spielen zu lernen, kannst du einfach in der Suchleiste nach „Gitarre lernen“ oder „Gitarren Tutorial“ oder „Gitarren Tipps“ suchen. Hier ein Beispiel:

Gitarre spielen lernen ohne Noten

Man muss keine Noten lesen können um Gitarre spielen zu lernen. Es gibt nämlich sogenannte Gitarrenakkorde. Diese Akkorde sind wie Bilder, die zeigen, wo man auf der Gitarre greifen muss, damit ein entsprechender Ton herauskommt. Deshalb nennt man sie auch Gitarrengriffe. Es gibt soviele Gitarrenakkorde wie Noten. Gitarrenakkorde setzen sich aus verschiedenen Kombinationen von Saiten zusammen. Bei einfachen Akkorden muss man mit der einen Hand am Griffbrett der Gitarre zwei oder mehrere Saiten gleichzeitig an entsprechenden Punkten halten und mit der anderen Hand am Korpus über die Saiten am Schallloch streichen. Je genauer man die Gitarrengriffe beherrscht, desto sauberer ist der Klang, der dabei herauskommt.

Wer allerdings klassische Gitarre lernen will, der wird dazu auch Noten lernen. Vor allem im Gitarren-Unterricht hat man die Möglichkeit dazu neben den Gitarrenakkorden auch das Notenlesen zu lernen. Die gute Nachricht ist allerdings, dass man das nicht braucht um gut Gitarre spielen zu können.